Zurück
Ernährung21.03.2019
Rezepte mit grünem Power-Gemüse

Brokkoli ist nicht nur in gesundheitlicher Hinsicht, sondern auch in der Küche ein Wunderkind. Denn er muss nicht aufwendig geputzt werden und ist schon nach wenigen Minuten auf dem Tisch. Wenn frische Ware einmal nicht verfügbar ist, kann man besonders für Suppen auch genauso gut zu den grünen Röschen aus dem Tiefkühlsortiment greifen. Aber nicht nur gekocht oder gedünstet, sondern auch als Rohkost im Salat verzaubert das Gemüse. Autorin Ira Schneider tischt einige Rezepte auf.

Mediterraner Brokkoli-Salat

Zubereitung

Den Brokkoli putzen, waschen und die Röschen in sehr kleine Stücke schneiden. Die Strünke für den Salat mitverwenden, schälen und in Scheiben schneiden. Je nach Geschmack den Brokkoli blanchieren oder roh weiterverarbeiten.

Die Cocktailtomaten waschen und mit dem Brokkoli in eine Schüssel geben.

Die geputzte Paprika und den Feta in Würfel schneiden und beides ebenfalls hinzugeben. Die zerdrückte Knoblauchzehe mit dem Balsamico-Essig, dem Olivenöl und den Kräutern mischen und über den Salat geben. Gut durchmengen und eine halbe Stunde ziehen lassen.

Tipp:

Ganz nach Geschmack können auch geröstete Pinienkerne, andere Saaten oder Nüsse ergänzt werden.

Zutaten für 4 Personen

600 g Brokkoli
150 g Cocktailtomaten
100 g Feta
1 rote Paprikaschote
1 Handvoll entsteinte Oliven
1 zerdrückte Knoblauchzehe
2 EL heller Balsamico-Essig
4 EL Olivenöl
getrocknete oder frische mediterrane Kräuter

Schnelle Brokkoli-Creme-Suppe

Zubereitung

Das Öl in einen großen Topf geben und erhitzen. Brokkoliröschen mit geschältem, klein geschnittenem Strunk, Knoblauchzehen und Schalotten zugeben. Alles unter Rühren an-schwitzen lassen und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Rund 15 Minuten im geschlossenen Topf köcheln lassen. Mit einem Pürierstab die Suppe gut durchmixen und mit den Gewürzen und der Sahne abschmecken.

Tipp:

Nach Lust und Laune kann die Sahne auch aufgeschlagen werden und mit Kräutern und Brokkoliröschen als Topping für die Suppe dienen.

Zutaten für 4 Personen

500 g geputzte Brokkoliröschen mit klein geschnittenem Strunk
1200 ml Gemüsebrühe
2 zerdrückte Knoblauchzehen
3 fein gehackte Schalotten
Salz und Pfeffer
100 ml Sahne oder Schmand nach Belieben
1 EL Öl
Salz, Pfeffer

Noch weiter stöbern

Ernährung • 25.02.2019

Paleo: Dem Urgeschmack auf der Spur

Kleine Alltags-Kicks durch Steinzeitkost?! Paleo heißt ein Food-Trend, der sich ein Beispiel nimmt an unseren Vorfahren aus der Steinzeit. Im...

Ernährung • 25.02.2019

Paleo-Küche … einfach mal wieder schmecken lernen!

Auch die Paleo-Küche mit ihren naturbelassenen Grundzutatenund interessanten Kombinationsmöglichkeiten kann eine neue Herangehensweise an das Thema...

Ernährung • 20.03.2019

Brokkoli: Das ist drin im leckeren Wundergemüse

Brokkoli – kleiner Kraftprotz in grün Die einen hassen Brokkoli, die anderen feiern den grünen Sprosskohl als wahres Wundergemüse. Denn man sagt ihm...

Ernährung • 13.06.2019

Urlaubsfeeling am Kochtopf

Küchenchef Frank Mielke aus Solingen entwickelt für Olivenölproduzent Bastian Jordan Rezepte mit Olivenöl. Als Olivenölbotschafter weiß er, wie man...

Ernährung • 13.06.2019

Gesundheitselixier vom
Mittelmeer

Sommer, Sonne, Olivenöl – Urlaub für den Gaumen! Die südländische Küche gilt mit ihrem hohen Verzehr an Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten, Fisch und...

Ernährung • 31.03.2020

Proteinpower

Wer Proteine für den Sport tanken will, der muss nicht immer zu Fleisch
greifen. Wir haben nicht nur eine asiatische Energiepfanne, sondern mit
...