Integrierte Versorgung

Spielend besser sehen!

Das neue Caterna Online-Sehtraining ergänzt die klassische Okklusionstherapie durch eine webbasierte Stimulationstherapie für Kinder von 4 bis 12 Jahren.  Weil die Behandlung mit einem Augenpflaster nicht immer einfach ist, und betroffene Kinder jede Unterstützung gut gebrauchen können.

Online-Sehübungen bei Amblyopie

Caterna kombiniert wissenschaftliche Erkenntnisse mit den Vorteilen moderner Technologie zu einer komfortablen Zusatzbehandlung bei Amblyopie (funktionale Sehschwäche eines oder beider Augen) . Die Übungen finden online statt. Ihr Kind kann mithilfe eines gewöhnlichen Computers spielerisch üben, einfach in seiner gewohnten häuslichen Umgebung via Internet.

 

Die regelmäßigen Sehübungen können die Wirksamkeit des Augenpflasters unterstützen und sich somit positiv auf die Sehleistung des betroffenen Auges auswirken.

Eine Zusammenfassung der Vorteile für Ihr Kind finden Sie in diesem kurzen Video.

  • Für Kinder von 4 bis 12 Jahren
  • 90-Tage-Therapie, ca. 30 bis 45 Minuten pro Tag (online)
  • Einschließlich ärztlicher Zwischenuntersuchung (nach 6 Wochen) und Abschlussuntersuchung

 

Im Zentrum steht der Einsatz der speziellen Therapiesoftware, die bis zum Ende der Behandlung durch augenärztliche Leistungen begleitet wird.

Im Rahmen von durchschnittlich drei Terminen (zu Anfang, Mitte und Ende der Therapie) verordnet die Arztpraxis eine Online-Therapie, kontrolliert den Erfolg, und berät Sie über das weitere Vorgehen. Zum Beispiel die individuelle Anpassung Online-Sehtrainings.

 

Eine zusätzliche Behandlung mit der Caterna Sehschulung ist empfehlenswert, wenn der Einsatz eines Augenpflasters alleine keine optimalen Behandlungsergebnisse erwarten lässt.

Dazu zählen unter anderem Situationen, wo das Abdecken des gesunden Auges bisher nicht die gewünschten Verbesserungen gezeigt hat oder die Okklusionsbehandlung zum Beispiel wegen fortgeschrittenen Alters oder der Schwere der Ambyoplie mit nur geringen Erfolgschancen gerechnet wird.

Außerdem hat sich der Einsatz begleitender Sehübungen dort bewährt, wo die Behandlung mit dem Augenpflaster nur unter erschwerten Bedingungen oder ungenügend dosiert stattfindet.

Wenn ein besonderer Zeitdruck besteht, etwa vor der Einschulung, ist die Caterna Sehschulung auch eine gute Ergänzung.

 

 

Die spielerischen Sehübungen können die Motivation Ihres Kinder für die Okklusions-Behandlung und damit seine aktive Mitarbeit deutlich steuern - und damit den Behandlungserfolg für Ihr Kind!

Die Einbettung der therapeutischen Muster in Onlinespiele am PC macht die Therapie für die Kinder interessant und spannend. Diese PC-Spiele sind kindgerecht, in verschiedenen Schwierigkeitsstufen, sie sind pädagogisch ausgewählt und binden die Aufmerksamkeit des Kindes.

Wirksamkeit
Durch den Einsatz als moderne Internetanwendung kann "Spielend besser sehen!" die Okklusionszeit spürbar verkürzen. In zwei Studien zum Verfahren konnte ein Anstieg der Sehschärfe gezeigt werden. Ihrem Kind bieten sich damit gute Chancen für bestmögliche Behandlungsergebnisse.

Rund 4 bis 6 % aller Kinder leiden unter einer Amblyopie. Dabei handelt es sich um eine funktionale Sehschwäche, die entsteht, wenn das Gehirn von den Augen unterschiedliche Bilder empfängt. Das Gehirn konzentriert sich deshalb auf das starke Auge und vernachlässigt das schwächere Auge bzw. schaltet die Verbindung zu dem Auge einfach ab.

Ursache und Wirkung
Eine Ambylopie kann durch frühkindliches Schielen verursacht sein, insbesondere auch durch verdecktes Schielen (Mikrostrabismus), bei dem ein Schielen nicht zu erkennen ist. Kinder mit Ambyoplie haben oft erschwerte Lernbedingungen. Sie sind bei Aktivitäten wie Ballspielen oder Fahrradfahren benachteiligt, da Sie ein eingeschränktes Stereosehen haben können.

Daneben haben betroffene Kinder ein dreifach erhöhtes Risiko auf dem Führungsauge zu erblinden, weil es verstärkt eingesetzt und der Umwelt zugewandt wird. Üblicherweise besteht die Behandlung aus der Okklusion, also dem Abkleben eines Auges. Allerdings führt das Abkleben bei fast 30 % der Kinder nicht zu der gewünschten Verbesserung der Sehschärfe.

Moderne Online-Therapie

Gemeinsam mit Caterna wurde nun "Spielend besser sehen!" entwickelt, die Sehschulung für Kinder. Dabei handelt es sich um eine Ergänzung der gesetzlichen Regelversorgung durch eine internetbasierte Stimulationstherapie, die den Kindern spielerisch durch eine Onlinetherapie zu verbesserter Sehkraft verhilft.

Entwickelt wurde die Caterna Sehschulung an der Technischen Universität Dresden in enger Zusammenarbeit mit renommierten Augenkliniken in ganz Deutschland.

Das Verfahren wurde in zwei klinischen Studien untersucht und wird auch weiterhin wissenschaftlich begleitet.