Sie hat's erwischt –
und das im Urlaub?

Da fährt man endlich in die Ferien – und plötzlich ist es passiert. Sie konnten Ihren Auslandsurlaub nicht vollständig genießen, weil Sie krank geworden sind oder sich verletzt haben? Ihre BERGISCHE Krankenkasse prüft gerne, ob Sie die Kosten für Arztleistungen und Medikamente erstattet bekommen.

Tipp: Außerhalb der EU gehört immer eine Auslandskrankenversicherung ins Gepäck – bei einer Kreuzfahrt mitunter sogar in Deutschland. Zum Beispiel von unseren Partnern Hallesche und Barmenia.

Kostenerstattung im Auslandsurlaub
So einfach gehts

Sammeln Sie bitte alle Original-Belege
Zum Antrag
 
Füllen Sie den Antrag vollständig aus
Senden Sie alle Unterlagen (Original-Belege und ausgefüllter Antrag) an folgende Adresse: Die BERGISCHE Krankenkasse, Postfach 19 05 40 in 42705 Solingen
meine Bergische
 
Sie können uns die Belege auch per WhatsApp, über unsere Online-Geschäftsstelle oder über die BERGISCHE App übermitteln.

Wichtig: Eine Kostenerstattung darf maximal in Höhe der ärztlichen Behandlung erfolgen, die Sie in Deutschland erhalten hätten. Die gesetzlichen Eigenanteile werden abgezogen.

Wenn Ihre Rechnungsbeträge höher ausfallen als unsere Erstattung, können Sie den überzähligen Betrag bei Ihrer privaten Auslandskrankenversicherung einreichen beziehungsweise in Ihrer Steuererklärung berücksichtigen.

Haben Sie weitere Fragen? Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an: 0212 2262-0. Wir beraten Sie gern.

Das Beste für die Region –
Jetzt Mitglied werden.