Unterstützung

Sozialer Dienst

Als Kunde profitieren Sie mit dem Sozialen Dienst von einer individuellen Beratung zu allen sozialen Fragen. Daneben bietet er Ihnen als "Wegweiser" Orientierung und Hilfe bei Leistungen und Anträgen.


Sie erhalten zusätzliche Lösungsstrategien für persönliche Herausforderungen und schneller Hilfe durch die Vernetzung von Versorgungsangeboten. Zum Beispiel zwischen Ärzten, Kliniken, Betreuung, Wohnen und Entlassmanagement.

Dabei unterstützt Sie unser multiprofessionelles Beratungsteam mit Experten aus allen Fachbereichen.

Der neue Service sorgt für ruhige Momente in stürmischen Zeiten - mit neuen Perspektiven und Problemlösungsstrategien für Sie als Kunde der BERGISCHEN.

Die Basis dafür sind Ihre persönlichen gesundheitlichen Bedürfnisse zusammen mit einer klaren Orientierung für die Zukunft. Unsere Experten unterstützen Sie mit Informationen zu Angeboten etwa von Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen, Wohnangebote für Menschen mit Behinderung oder Pflegediensten. Der Soziale Dienst organisiert für Sie entsprechende Leistungen.

Der Service besteht bei der BERGISCHEN aus einem Team von kompetenten Mitarbeitern unterschiedlicher Fachbereiche und Professionen wie Sozialversicherungsangestellte, Pflegefachkräfte, Krankenschwester für Intensivmedizin, einem Arzt und einer Diplom- Sozialpädagogin. Experten nennen eine solche Vernetzung „interdisziplinären Ansatz“.

Von der ganzheitlichen Betreuung profitieren Sie als Kunde des Sozialen Dienstes. Kompetenz und kurze Wege sind die Grundlage für rasche und nachhaltige Hilfe.

Jeder Kunde oder auch ein Angehöriger, der Fragen oder Sorgen hat, die über das bereits vorhandene Angebot in unseren Fachbereichen hinausgehen und sich Unterstützung wünscht. Zum Beispiel zu unterschiedlichen sozialen und seelischen Belastungen, Schwerbehinderung oder Pflege.

 

Desweiteren Menschen, die schwer erkrankt sind, und die das Gefühl haben, eine emotionale Begleitung zu brauchen. Oder Menschen mit einer psychischen oder Suchterkrankung, die vielleicht den Eindruck haben, sich mit ihren bisherigen Hilfsangeboten oder häufigen Krankenhausaufenthalten im Kreis zu drehen. Sie können mit dem Sozialen Dienst überlegen, welche Alternativen es gibt.

 

Im Zweifel gilt: Lieber einmal zu viel Kontakt aufnehmen. Falls der Unterstützungsbedarf durch andere Fachbereiche zielgerichteter abgedeckt werden kann, wird der Soziale Dienst für Sie entsprechende Kontakte herstellen.

Eine langfristige Erkrankung bedarf nicht nur einer guten ärztlichen Versorgung, sondern auch einer Beratung, die individuell auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten ist.

Wir legen großen Wert darauf, eng mit Ärzten und Leistungsanbietern zusammenzuarbeiten. So verkürzen wir die Entscheidungswege, stimmen Leistungen aufeinander ab, und verbessern im Ergebnis die Qualität der Versorgung für Sie.

Als Kunde weden Sie durch die engmaschige Betreuung entlastet. Außerdem finden Sie so eine klare Linie, welche Leistungen für Sie ganz persönlich von Vorteil sind.



Krankenhaus und Reha

Entlassmanagement

Die Einleitung des Entlassungsmanagements erfolgt durch die Krankenhäuser bzw. Rehabilitationseinrichtungen. Die BERGISCHE unterstützt bei der nahtlosen Versorgung der Patienten. Zum Beispiel mit Hilfsmitteln und Pflegeleistungen.

Als Kunde der BERGISCHEN profitieren Sie dabei ebenfalls vom Wissen und der Erfahrung unseres multiprofessionellen Teams. Wir unterstützen Sie bei der Steuerung mit der Möglichkeit der (Weiter)betreuung während und auch nach der Entlassung.

Haben Sie Fragen oder ein anderes Anliegen? Bei Bedarf beraten wir Sie umgehend. Sie erreichen unsere  Ansprechpartner telefonisch montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr oder per Fax unter 0212 2262-5169.